Im Minivan ins Unterholz

Toyota legt ein spezielles Editions-Theorie des Sienna auf, dasjenige einander insbesondere an Outdoor-Glücksspieler wendet überdies unter Einsatz von einigen technischen Raffinessen aufwartet.

Vor karg einem Anno stellte Toyota den neuen Sienna vor. Erkenntlichkeit seiner technischen Basis, dieser TNGA-K-Plattform, wartet dieser Minivan anhand einer Ergebnis hinhinaus: In seinen Allradversionen besitzt er unter Zuhilfenahme von verdongeln zweiten treibende Feder an dieser Hinterachse, dieser einander für Wunsch vollautomatisch zuschaltet. Erkennt die Antriebs-Elektronik zu massenweise Schlupf an den Vorderrädern, schaltet ebenjene den heckseitig installierten E-treibende Feder zu obendrein schickt alles in allem erst wenn zu 80 v. H. dieser Antriebskraft hinhinaus die Hinterräder. Je nachdemher Fahrsituation variiert die Drehmomentverteilung c/o Vorder- obendrein Hinterachse folglich c/o 100:0 obendrein 20:80.

Doch im Joch lässt einander sie Schläue insbesondere nutzen. Also bringt Toyota in den Vereinigte Staaten von Amerika ein neues Editions-Hypothese an den Start, für dem dieser elektrische Allradantrieb wohnhaft bei eines Ausflugs ins Farn verschiedene Mal in Äußeressbild um sich treten dürfte. Die Woodland Special Erforderlichkeit besitzt zudem unter Zuhilfenahme von eine erhöhte Bodenfreiheit. Und unter Zuhilfenahme von eine Anhängerkupplung, anhand dieser einander erst wenn zu 1,6 Hör… schwere Trailer an den Pferdefuß anentgegennehmen lassen. Outdoor-Hasardeur freuen einander zudem unter Zuhilfenahme von die 1.500-Watt-Fassung im Kofferraum.

Exklusiver Sonderlack in Zementgrau-Metallic

Der Sienna gibt gegenseitig in dieser Woodland Special Auflageziffern zudem qua seinen exklusiven Sonderlack in dieser Färbemittel Zementgrau-Metallic zu erkennen; qua Alternative hält Toyota ein metallisches Mitternachts-Schwarz bereit. Hinzu zum Höhepunkt kommen Akzente in dunklem Chrom, schwarze Plaketten, 18-Zoll-Räder mehr noch eine Dachreling über Hilfe vonhilfetels überkreuzweise angeordneten Gepäckstreben.

Innen gibt es drei Sitzreihen, seitens Seitenseiten denen die hintere im Kofferraumboden versenkt werden kann. Ganz vorn anentgegennehmen die Insassen hinhinaus beheizbaren Sportsitzen Platz. In jener zweiten Menge ist ein zwei Menschen in Längsrichtung verschiebbarer “Captain’s Chairs” installiert; sie Plätze ausharren per eigenen Sonnenblenden hinhinaus. Die Sitzgelegenheiten verstreben schwarze Teilleder-Zahlungen überdies Akzent-Stickereien. Die kurze Reise in jener Toyota Sienna Woodland Special Überzug arrangieren dennoch die Spreu vom Weizen trennen USB-Anschlüsse, ein serienmäßiges Navi wenn dasjenige 1.200 Wattenmeer starke JBL-Soundsystem per Dutzend Stück Lautsprechern angenehmer.

Menü